Christa Schwendemann, Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision, Bisamberg / Korneuburg

Was ist Integrative Gestalttherapie?

Im Mittelpunkt der Therapie steht das Gespräch, …aber auch körperorientierte, kreative, spielerische und künstlerische Ausdrucksformen werden genutzt.

Was sind Therapieziele? Warum Therapieziele?

Es ist wichtig, dass Sie wissen, was Sie mit einer Therapie erreichen wollen. Therapieziele sind eine Orientierung dafür. In der Therapie wird daran gearbeitet, die Ziele zu erreichen oder sich ihnen bestmöglich anzunähern. Therapieziele können sich verändern, daher ist es gut, sie im Verlauf der Therapie öfters abzuklären.

Unterliegt ein/eine PsychotherapeutIn der Schweigepflicht?

Ja! Ich und alle anderen PsychotherapeutInnen unterliegen einer staatlich anerkannten Verschwiegenheitspflicht. Diese ist in Österreich im Psychotherapiegesetz (PthG) §15 verankert.

Meine Verschwiegenheit geht über das Ende der Therapie hinaus und bezieht sich auch auf Eltern und Behörden!

Wie lange dauert eine Psychotherapie?

Psychotherapie braucht Zeit und verläuft bei jedem Menschen anders. In der Regel zeigen sich schon nach wenigen Stunden kleine Erfolge. KlientInnen können auch Perioden der Skepsis erleben und die Therapie in Frage stellen. Das gehört zum Prozess dazu, ebenso wie Erfolgserlebnisse, Zweifel und Krisen, die allesamt Kennzeichen für eine Veränderung sind. Wenn Sie unsicher sind, sprechen Sie dies unbedingt in unserer Sitzung an. Die Dauer unserer Zusammenarbeit hängt vom persönlichen Therapieziel und der Schwere der seelischen Problematik ab.

Die Beendigung der Psychotherapie sollte auf jeden Fall gemeinsam entschieden und geplant werden. Ein plötzlicher Abbruch ist nicht förderlich für unsere zuvor geleistete Arbeit. Ich empfehle, noch offene Punkte zu klären, um einen guten Abschluss zu finden.

Was heißt „in Ausbildung unter Supervision“?

Unter dem Begriff „in Ausbildung unter Supervision“, versteht man die letzte Phase der langjährigen Ausbildung zur Psychotherapeutin. Laut dem Bundesministerium für Gesundheit und Frauen (BMGF) sind PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision zur eigenständigen und versorgungswirksamen Behandlung von KlientInnen berechtigt.

Welche Therapiemethode ist für mich geeignet?

Bei mehr als 20 in Österreich anerkannten Methoden verliert man leicht den Überblick. Es kommt erfahrungsgemäß weniger auf die Methode selbst an.

Entscheidend für Sie als KlientIn ist:

  • Fühlen Sie sich mit Ihrem Gegenüber wohl?
  • Ist Ihnen der Therapeut/die Therapeutin sympathisch?
  • Können Sie Vertrauen zu ihm/ihr fassen?
  • Fühlen Sie sich verstanden?

Wichtig für den Therapieerfolg ist die vertrauensvolle Beziehung zwischen TherapeutIn und KlientIn, Ihr aktives Mitarbeiten in der Therapie, sowie Ihre Freiwilligkeit. Methodik allein ist nicht das Wesentliche.

Was sind Therapieziele? Warum Therapieziele?

Es ist wichtig, dass Sie wissen, was Sie mit einer Therapie erreichen wollen. Therapieziele sind eine Orientierung dafür. In der Therapie wird daran gearbeitet, die Ziele zu erreichen oder sich ihnen bestmöglich anzunähern.Therapieziele können sich verändern, daher ist es gut, sie im Verlauf der Therapie öfters abzuklären.

Wie viel kostet Psychotherapie?

Einzeltherapie pro 50 Min.
€ 70,-

Paartherapie pro 90 Min.
€ 70,- pro Person
€ 140,- pro Paar

Für einen Sozialtarif bitte ich Sie mich persönlich anzusprechen!

Menü schließen